Kategorie-Archive: Beeinflussungen

Was nun?

Billiger oder teurer? Nicht ohne „Schmäh und Häme …“ verkündete vor einigen Tagen die Telekom-Tochter A1 ihre Tarif-Änderung für Festnetz-Kunden mit folgenden Worten: „Unsere Tarifanpassung bedeutet eine Veränderung der monatlichen Kosten um weniger als 1 Euro“. Was nun? Wird nun

Was nun?

Billiger oder teurer? Nicht ohne „Schmäh und Häme …“ verkündete vor einigen Tagen die Telekom-Tochter A1 ihre Tarif-Änderung für Festnetz-Kunden mit folgenden Worten: „Unsere Tarifanpassung bedeutet eine Veränderung der monatlichen Kosten um weniger als 1 Euro“. Was nun? Wird nun

Schon erlebt?

Herr Meier will ein Bild aufhängen. Den Nagel hat er, nicht aber den Hammer. Aber der Nachbar hat einen. Also beschließt Herr Meier, beim Nachbarn zu läuten und sich den Hammer auszuborgen. Doch da kommen ihm Zweifel: „Was, wenn der

Schon erlebt?

Herr Meier will ein Bild aufhängen. Den Nagel hat er, nicht aber den Hammer. Aber der Nachbar hat einen. Also beschließt Herr Meier, beim Nachbarn zu läuten und sich den Hammer auszuborgen. Doch da kommen ihm Zweifel: „Was, wenn der

Warum wir Reizen erliegen

Es gibt Situationen, die uns reflexartig und automatisch reagieren lassen – obwohl wir uns dabei sicher wägen, die situative Reaktionen bewusst und überlegt zu setzen … also alles unter Kontrolle und unser Denken und Handeln im Griff zu haben. Dem

Warum wir Reizen erliegen

Es gibt Situationen, die uns reflexartig und automatisch reagieren lassen – obwohl wir uns dabei sicher wägen, die situative Reaktionen bewusst und überlegt zu setzen … also alles unter Kontrolle und unser Denken und Handeln im Griff zu haben. Dem

Anekdote zur Hochzeit

Eine Anekdote … als möglicher Einstieg für eine Hochzeits-Rede. Ein Mädchen aus gut katholischem Haus verliebt sich in einen jungen Mann, der nur einen Fehler hat: Er ist evangelisch. Eines Tages nimmt die Mutter ihre Tochter beiseite: „Hör mal“, meint

Anekdote zur Hochzeit

Eine Anekdote … als möglicher Einstieg für eine Hochzeits-Rede. Ein Mädchen aus gut katholischem Haus verliebt sich in einen jungen Mann, der nur einen Fehler hat: Er ist evangelisch. Eines Tages nimmt die Mutter ihre Tochter beiseite: „Hör mal“, meint